bg_blur

bg_blur

1. Definitionen
In diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen werden die folgenden Definitionen verwendet:
Allgemeine Geschäftsbedingungen: diese allgemeinen Geschäftsbedingungen von TECTIX Ticketing UG (haftungsbeschränkt)
TECTX: die Gesellschaft mit beschränkter Haftung TECTIX Ticketing UG, mit Sitz in Düsseldorf.
Auftraggeber/Kunde: die Vertragspartei, die in Ausübung eines Berufes oder Gewerbes in der Eigenschaft als Nutzer der von oder im Namen von TECTIX erbrachten Dienstleistungen oder Waren handelt und die für die Organisation und/oder Produktion der Veranstaltung verantwortlich ist.
Applikation: das von TECTIX entwickelte (Online-)System für den Kauf, die Vermittlung, das Handling, die Bearbeitung und die Abrechnung von Tickets (einschließlich eventueller Updates und der Smartphone Applikation für dieses System).
Vertrag: der jeweilige Vertrag zwischen dem Kunden und dem Nutzer zur Erbringung von entgeltlichen Leistungen im Zusammenhang mit einer Veranstaltung, bei der TECTIX als Vermittler auftritt.
Ort: der Ort, an dem die Veranstaltung stattfindet.
Veranstaltung: die öffentliche oder geschlossene Veranstaltung, bei der - beispielhaft, aber nicht ausschließlich - eine Darbietung künstlerischer und/oder sportlicher Art präsentiert wird, einschließlich - aber nicht beschränkt auf - eine Musical-, Theater- oder Musikaufführung, ein Konzert, eine Show oder eine Sportveranstaltung.
Ticket: der Nachweis einer Zugangsberechtigung zu einer vom oder im Namen des Kunden organisierten Veranstaltung, die der Kunde über die Applikation an den Nutzer verkauft.
Nutzer: die natürliche und/oder juristische Person, die vom Kunden oder einem anderen Nutzer unter Nutzung der Applikation ein Ticket für eine vom Kunden oder in dessen Namen organisierte Veranstaltung erwirbt.

2. Anwendbarkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)
2.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für jedes Angebot, jeden Vertrag und alle Leistungen zwischen TECTIX, den Nutzern und dem Auftraggeber, soweit die Parteien nicht ausdrücklich und schriftlich von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichen.
2.2 Der Geltung anderer Geschäftsbedingungen des Nutzers und/oder des Auftraggebers widerspricht TECTIX ausdrücklich.
2.3 Für den Vertrag gelten auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Auftraggebers sowie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Inhaber der Standorte. Im Falle von Widersprüchen zwischen den Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und den oben genannten Bedingungen haben die Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen Vorrang. Im Falle von Widersprüchen
zwischen den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden und denen der Inhaber der Standorte haben die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden Vorrang. Ein Exemplar der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Auftraggebers bzw. der Inhaber der Locations ist beim Auftraggeber bzw. dem jeweiligen Inhaber der Location erhältlich.
2.4 TECTIX ist berechtigt, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu ändern und dieAllgemeinen Geschäftsbedingungen für Verträge für anwendbar zu erklären. Diegeänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen können auf der TECTIX-Websiteeingesehen werden.

2.5 Für den Fall, dass eine oder mehrere Bedingungen dieser AllgemeinenGeschäftsbedingungen nichtig sind oder werden, bleiben die übrigen Bedingungenungeschmälert gültig.

3. Zustandekommen des Vertrages
3.1 TECTIX wird beim Zustandekommen des Vertrages zwischen dem/den Nutzer(n) unddem Kunden hinsichtlich des Angebots und des Verkaufs von (Reservierungen für) Ticketsals Vermittler tätig. TECTIX ist nicht Partei des Vertrages, der durch den Kauf einesTickets zustande kommt. Der Vertrag kommt zustande, nachdem der Nutzer ein odermehrere Tickets über die TECTIX-Applikation gekauft hat. TECTIX stellt die Tickets imNamen des Auftraggebers oder eines anderen Nutzers zur Verfügung.

3.2 Der Nutzer muss vor der Bestätigung seiner Reservierung stets sorgfältig prüfen, obdie richtigen Tickets reserviert wurden. Der Nutzer muss daher bei der Reservierungimmer eine korrekte E-Mail-Adresse verwenden. Bei Zweifeln an der Richtigkeit derAngaben, die der Nutzer bei der Bestellung gemacht hat, kann TECTIX den Nutzer unterVerwendung der vom Nutzer angegebenen Daten kontaktieren. Ist TECTIX nicht in derLage, den Nutzer zu erreichen und kann daher die Angaben nicht überprüfen, kannTECTIX die Reservierung stornieren und die Tickets an einen anderen Nutzer verkaufen.Hat TECTIX Zweifel an der Richtigkeit oder Gültigkeit der vom Nutzer bei der Bestellunggemachten Angaben oder des vom Nutzer verwendeten Zahlungsmittels, so ist TECTIXberechtigt, die Reservierung des Nutzers zu stornieren und die Tickets an einen anderenNutzer zu verkaufen. TECTIX wird sich nach besten Kräften bemühen, den Nutzer in einersolchen Situation zu informieren.

3.3 Jeder Vertrag wird unter der aufschiebenden Bedingung geschlossen, dassausreichend Produkte oder Dienstleistungen verfügbar sind.

3.4 Der Nutzer kann sich nicht auf ein Widerrufsrecht berufen. Das Widerrufsrecht giltnicht auf der Grundlage von Artikel 16(i) Kapitel 3 der Richtlinie 2011/83/EU über Rechteder Verbraucher. Tickets können nicht zurückgegeben werden. Auf die Tickets finden dieBestimmungen des Artikels 6:230p (e) Anwendung.


4. Applikation

4.1 TECTIX bietet dem Kunden die Möglichkeit, die Applikation für den Verkauf vonTickets an Nutzer für vom Kunden zu organisierende Veranstaltungen zu nutzen.

4.2 TECTIX gewährt dem Kunden Zugang zur Nutzung der Applikation, soweit dies für dieErfüllung der vertraglichen Pflichten erforderlich ist.

4.3 Die Applikation wird - auch im Hinblick auf die Maximierung der zu verkaufendenTickets - nach den Grundsätzen ordnungsgemäßer Berufsausübung von und fürRechnung von TECTIX verwaltet, gewartet und ggf. repariert.

5. Preise und Bezahlung
5.1 TECTIX verkauft Tickets im Auftrag des Kunden, der über den Preis und die Anzahlder verfügbaren Tickets entscheidet. Die Angaben zu Preis und Verfügbarkeit erfolgenunverbindlich und unter Vorbehalt.

5.2 TECTIX wird dem Kunden ein Angebot über die anzuwendenden Tarife unterbreiten.

5.3 Zahlt der Nutzer die geschuldeten Beträge nicht fristgerecht, schuldet der Nutzer,ohne dass es einer Mahnung oder Inverzugsetzung bedarf, den ausstehenden Betrag inHöhe der gesetzlichen Zinsen, wenn der Nutzer der Forderung nach einer Mahnung oderInverzugsetzung nicht nachkommt.

5.4 Vermittelt die Anwendung die Übertragung des Eigentums an einem Ticket zwischenNutzern, wird eine Servicegebühr erhoben.


6. Lieferzeiten
6.1 Die Lieferung der Tickets erfolgt an das Konto, das mit der vom Nutzer angegebenenMobilfunknummer verknüpft ist. TECTIX wird die vom Nutzer angegebene Telefonnummerund E-Mail-Adresse so lange als richtig ansehen, bis der Nutzer TECTIX eine neueTelefonnummer mitgeteilt hat.

6.2 Eine Überschreitung der Lieferfrist berechtigt den Nutzer weder zu Schadensersatznoch zum Rücktritt von der Bestellung oder dem Vertrag, es sei denn, die Überschreitungder Lieferfrist ist für den Nutzer so unzumutbar, dass er den Vertrag aufrechterhaltenkann.


7. Abgesagte oder verschobene Veranstaltungen
7.1 Es liegt in der alleinigen Verantwortung des Nutzers, zu prüfen, ob eine Veranstaltungabgesagt oder verschoben wurde sowie den neuen Zeitpunkt oder Ort zu erfahren.TECTIX wird sich nach besten Kräften bemühen, den Nutzer rechtzeitig über eineVerschiebung/Absage einer Veranstaltung zu informieren. TECTIX haftet nicht für Kosten,die aufgrund von abgesagten oder verschobenen Events entstehen.

7.2 Tickets für verschobene Veranstaltungen behalten in der Regel ihre Gültigkeit für dieErsatzveranstaltung, jedoch ist der Kunde diesbezüglich selbst verantwortlich und derNutzer hat keinen Anspruch auf ein Ersatzticket gegenüber TECTIX.

7.3 Wird eine Veranstaltung abgesagt oder verschoben, so kann der Nutzer die Tickets fürdiese Veranstaltung nach dem vom Kunden beschlossenen Schema zurückgeben.Hinsichtlich der diesbezüglichen Bedingungen verweisen wir auf die AllgemeinenGeschäftsbedingungen des Veranstalters der Veranstaltung. Verlangt der Kunde vonTECTIX die Rückerstattung des Ticketpreises an den Nutzer, so wird TECTIX dies tun,nachdem sie das betreffende Geld vom Kunden erhalten hat. Service- undVerwaltungskosten werden nicht erstattet.

8. Tickets

8.1 Die von TECTIX vertriebenen Tickets bleiben im Eigentum des Kunden. Es ist demNutzer ausdrücklich untersagt, ein Ticket auf andere Weise als über die ApplikationDritten anzubieten. Wird ein Ticket auf anderem Wege angeboten, behält sich TECTIX dasRecht vor, das Ticket für ungültig zu erklären und eine sofort fällige Vertragsstrafe in Höhevon € 5.000,00 pro Fall vom Nutzer zu verlangen.

8.2 TECTIX behält sich jederzeit das Recht vor, Bestellungen von Nutzern abzulehnen.

 

9. Geistige Eigentumsrechte
9.1 Alle geistigen Eigentumsrechte in Bezug auf den Namen, die Anwendung und dieBildmarke von TECTIX bleiben bei TECTIX Ticketing UG (haftungsbeschränkt).

9.2 Der Nutzer hat Handlungen zu unterlassen, die diesbezügliche Rechte oder sonstigeInteressen von TECTIX oder seines Lizenzgebers verletzen könnten.9.3 Der Vertrag stellt keine Übertragung eines geistigen Eigentumsrechts von TECTIX aufden Nutzer oder den Auftraggeber dar.


10. Datenschutz und persönliche Daten
10.1 TECTIX erfüllt alle seine Verpflichtungen als Verarbeiter im Rahmen derDatenschutzverordnung (DSGVO). Die gesammelten Daten der Nutzer werden nur zuZwecken verarbeitet und genutzt, für die der Nutzer vorher ausdrücklich seineZustimmung erteilt hat.

10.2 Es wird davon ausgegangen, dass der Nutzer die Datenschutzerklärung von TECTIXgelesen hat, die auf der TECTIX-Website eingesehen werden kann, und dass der Nutzermit der dort beschriebenen Verarbeitung der von ihm erhobenen personenbezogenenDaten einverstanden ist.

11. Haftung
11.1 TECTIX ist nicht als Veranstalter der Veranstaltung anzusehen und übernimmt keineGewähr für die künstlerische Qualität und den Inhalt der Veranstaltung und desVeranstaltungsablaufs in oder um die Veranstaltung herum und übernimmt aus diesemGrund auch keine Haftung.

11.2 Die Gesamthaftung von TECTIX wegen zurechenbarer Unmöglichkeit oderunerlaubter Handlung ist, vorbehaltlich der sonstigen Haftungsregelungen in diesen AGB,auf den Ersatz des unmittelbaren Schadens bis zur Höhe des Betrages beschränkt, derdem Nutzer für die Tickets berechnet worden ist oder berechnet werden könnte, es seidenn, der Schaden beruht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von TECTIX oder derenErfüllungsgehilfen.

11.3 Eine Haftung von TECTIX wegen zurechenbarer Nichterfüllung eines Vertrages tritt injedem Fall nur dann ein, wenn der Nutzer TECTIX unverzüglich und ordnungsgemäß unterSetzung einer angemessenen Frist zur Abhilfe schriftlich in Verzug setzt und TECTIX dieNichterfüllung auch nach Ablauf dieser Frist fortsetzt und zurechenbar ist. DieAufforderung muss eine möglichst vollständige und detaillierte Beschreibung desFehlers enthalten, so dass TECTIX in der Lage ist, angemessen zu reagieren.

11.4 TECTIX haftet in keiner Weise für Schäden, die dem Inhaber diesesZugangsnachweises durch Handlungen oder Unterlassungen Dritter entstehen.

12. Höhere Gewalt

12.1 Unter höherer Gewalt wird jeder Umstand verstanden, der TECTIX nicht angelastetwerden kann, weil er nicht verschuldet werden kann und nach Gesetz, Rechtsprechungoder allgemeiner Auffassung nicht zu vertreten ist.12.2 Ungeachtet ihrer sonstigen Rechte ist TECTIX in Fällen höherer Gewalt berechtigt,die Ausführung des Auftrags des Nutzers nach eigenem Ermessen durch eineentsprechende schriftliche Mitteilung an den Nutzer aufzuschieben, ohne dass TECTIX zueiner Entschädigung verpflichtet ist, es sei denn, dies wäre unter den gegebenenUmständen nach Kriterien der Angemessenheit und Billigkeit unzumutbar.

12.3 In den folgenden Fällen vereinbaren die Parteien, dass es sich in jedem Fall umhöhere Gewalt im Sinne von Artikel 12.1 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungenhandelt:

  • wenn die Leistungen - außer bei Vorsatz oder bewusster Fahrlässigkeit von TECTIX -aufgrund der Zerstörung von Servern, Backups und anderen von TECTIX genutzten Geräten sowie Störungen im Telefon- und Internetverkehr, gleich welcher Art, nicht oder verspätet erbracht werden;

  • wenn die Leistungen auf Seiten von TECTIX aufgrund von Sabotageakten - ob terroristisch oder nicht - durch Dritte, einschließlich Handlungen von so genannten "Hackern" oder "Crackern", nicht oder verspätet erbracht werden.


13. Schadensersatz
13.1 Der Auftraggeber stellt TECTIX von Ansprüchen Dritter wegen Schäden frei, diedarauf beruhen, dass der Auftraggeber unrichtige oder unvollständige Angaben gemachthat.

13.2 Der Auftraggeber stellt TECTIX auf erstes Anfordern frei, wenn TECTIX in irgendeinerWeise von oder im Namen eines Nutzers in Bezug auf den Inhalt und/oder bei nichtordnungsgemäßer Erfüllung des/der zwischen dem Auftraggeber und dem Nutzergeschlossenen Vertrages/Verträge in Anspruch genommen wird, z.B. bei Stornierungen,und auch bei diesbezüglichen Mitteilungen des Auftraggebers an den Nutzer, oder beijeder anderen möglichen Form von Versagen und/oder rechtswidrigem Handeln des Auftraggebers gegenüber dem Nutzer.


14. Anwendbares Recht und Wahl des Gerichtsstandes
14.1 Auf alle Verträge mit TECTIX findet deutsches Recht Anwendung.

14.2 Alle Streitigkeiten, die sich aus diesem Vertrag oder irgendeinem weiteren Vertrag,der sich daraus ergibt oder damit zusammenhängt, ergeben, werden in erster Instanzausschließlich von dem zuständigen Gericht in Düsseldorf beurteilt.

Allgemeine Geschäftsbedingungen der
TECTIX Ticketing UG (haftungsbeschränkt)